Die private Förderung von Elektro Lastenfahrrädern - Teil 2

Wie kann ich als Privatperson von der Förderung von Lastenfahrrädern profitieren?

Die private Förderung von Elektro Lastenfahrrädern - Teil 2
Beitrag vom 04.07.2018, Kategorie: Lastenfahrräder

Welche Förderung von Lastenfahrrädern und Elektro Lastenfahrrädern steht mir als Privatperson zu?

Wie in unserem Beitrag "Förderung von Elektro Lastenfahrräder durch den Bund“ diskutiert, ist das Lastenfahrrad eine günstige und umweltfreundliche Alternative zum Auto, auch im privaten Umfeld. Der Einsatz des Lastenfahrrades und elektrischen Lastenrades ist vielseitig, zum Beispiel als Kindertransportrad in den Kindergarten oder für den Transport des Wocheneinkaufs.

Leider kann man keine pauschale Aussage treffen, welche Förderung für ein Lastenfahrrad bzw. Elektro Lastenfahrrad einem als Privatperson zusteht. Das hängt von jeder Stadt bzw. von jedem Landkreis individuell ab.

Welche Städte und Landkreise subventionieren den Kauf eines Lastenfahrrads?

Im Folgenden haben wir Euch die Städte zusammengestellt. Falls weitere Städte oder Landkreise dazukommen, werdet Ihr das hier erfahren.

Stadt München:

foerderung_lastenfahrraeder_muenchen

München hat schon im Januar 2017 damit begonnen Lastenräder für den Privatgebrauch zu subventionieren und gilt daher als Vorreiter. Die Förderung läuft vorerst noch bis zum 31. Dezember 2020. Gefördert werden Fahrzeuge, Ladeinfrastrukturen und Beratungsleistungen. Anrecht auf eine Subvention haben Privatpersonen, Unternehmen, gemeinnützige Organisationen und Wohnungseigentümerschaften.

Die Fördersummen setzten sich folgendermaßen zusammen:

  • Pedelecs mit 25 % der Nettokosten bis maximale 500 € (nur für Unternehmen und freiberufliche Personen)
  • Lastenräder und Zwei- und dreirädrige Elektroleichtfahrzeuge mit 25 % der Nettokosten bis maximal 1.000 €
  • Vierrädrige Elektroleichtfahrzeuge mit 25 % der Nettokosten bis maximal 3.000 € (nur für Unternehmen und freiberufliche Personen)
  • Ladeinfrastruktur mit 20 % der Nettokosten für Montage und Installation
  • Beratungsleistungen mit 80 % bis maximal 6.000 €*

Tipp:

Falls Ihr ein Altfahrzeug verschrotten lasst oder das geförderte Elektrofahrzeug mit Ökostrom aufladet, könnt Ihr noch zusätzlich eine Förderung von 200 Euro bis 1.000 Euro erhalten.

Wichtiger Hinweis:

Hinweis_foerderung_lastenfahrräder

Den Antrag auf Förderung müsst Ihr vor dem Kauf ausfüllen.
München lässt keine rückwirkenden Zahlungen zu.

 

Woher bekomme ich den Antrag auf Förderung von Lastenfahrrädern?

Den Antrag könnt Ihr ganz bequem online von zu Hause auf der Webseite von der Stadt München ausfüllen.

Hier geht es zu dem Online-Formular. 

Quelle: Stadtverwaltung München

Landkreis Bamberg:

foerderung_lastenfahrraeder_bamberg

 

Der Landkreis Bamberg hat das große Potenzial der E-Mobilität erkannt und fördert somit Elektro Lastenfahrräder, Elektro Roller und S-Pedelecs für den privaten Nutzer.

Momentan steht ein jährliches Budget von 10.000 Euro zur Verfügung.

Welche elektrische Lastenfahrräder und Elektro Roller werden gefördert?

Förderbestände

Förderung

Maximale Förderhöhe

Antragsberechtigt

S-Pedelecs

25% der Nettokosten

300,00 EURO

 

privat

Lastenpedelecs

25% der Nettokosten

300,00 EURO

privat

Motorroller

L1e, L2e, L3e, L4e

(2- und 3-rädige

Leichtfahrzeuge)

25% der Nettokosten

300,00 EURO

privat


 

Leider sind Pedelecs, E-Bikes und Segways nicht förderfähig.

Was ist ein S-Pedelec?

S-Pedelecs sind Fahrräder mit Elektrounterstützung, das nach dem § 1 Abs.3 StVG versicherungs- oder zulassungspflichtig sind. Weitere Merkmale und die Unterschiede zwischen einem E-Bike, Pedelec und S-Pedelec haben wir Euch ausführlich zusammengestellt. Klicke hier.

Was ist ein Lastenpedelec?

Lastenfahrräder besitzen neben den normalen Spezifikationen eines Pedelecs eine Transportmöglichkeit, die unlösbar mit dem Fahrrad verbunden ist und die mehr Gewicht beziehungsweise Volumen aufnehmen können, als normale Fahrräder. Oder sie besitzen einen verlängerten Radstand. Die Zuladung muss mindestens für 40 Kilogramm zugelassen sein.

Unter der Kategorie elektrische Lastenfahrräder haben wir die Unterschiede zwischen den verschiedenen Lastenfahrrädern zusammengestellt. Nachlesen könnt Ihr das hier

Wie hoch ist die maximale Förderanzahl und Förderhöhe?

Pro Kalenderjahr und Antragssteller wird von dem Landkreis Bamberg nur eine Förderung bewilligt. Als Stichtag gilt der Tag, an dem alle Antragsunterlagen vollständig eingegangen sind.

Die Gesamtförderhöhe setzt sich pro Fahrzeug aus den maximalen Nettokosten des Fahrzeuges zusammen.

Wo kann ich den Antrag auf Förderung stellen?

Um die Subventionierung beantragen zu können, müsst Ihr einen Vordruck des Landkreises Bamberg ausfüllen. Dieser Förderantrag ist online unter www.Landkreis–bamberg.de erhältlich. Oder Ihr könnt Ihn Euch unter folgender Adresse abholen:

Landratsamt Bamberg FB 52 -Klimaschutz Ludwigstr. 23 96052 Bamberg

Informationen erhaltet Ihr entweder auf der Webseite oder unter der Telefonnummer: 0951/ 85-574.

Wichtiger Hinweis:

wichtiger_hinweis_landkreis_Bamberg_foerderung_lastenpedelecs Ihr müsst vor dem Abschluss des Kaufvertrages des Fahrzeuges den Förderantrag gestellt haben. Rückwirkend wird keine Subvention gestattet.Vorerst ist eine Befristung bis zum 31. Oktober 2019 festgesetzt worden. Das heißt Ihr müsst vor dieser Frist den Antrag auf Förderung gestellt haben. Falls die haushaltsrechtlichen Mittel schon vorher aufgebraucht sind, können leider keine weiteren Fördergelder bewilligt werden.

Ausführliche Informationen könnt Ihr Euch hier als PDF-Dokument herunterladen.

Quelle Landkreis Bamberg

 

Stadt Berlin:

foerderung_lastenfahrraeder_berlin

 

„Berlin steigt um – Senat fördert Lastenräder“ so lautet das Motto auf der Webseite der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Damit die Markteinstiegsbarriere verkleinert wird, und mehr Bürgerinnen und Bürger Ihr Auto stehen lassen und sich ein umweltschonendes Lastenrad oder ein Elektro Lastenrad zulegen, hat der Senat für das laufende Kalenderjahr 200.000 EURO für die Neuanschaffung eines Lastenfahrrades bewilligt. Im nächsten Jahr kommt es noch besser, denn die Summe steigt auf 500.000 EURO.

Die 200.000 EURO sind folgendermaßen verteilt:

  • 130.000 EURO für private Antragsteller
  • 70.000 EURO für gewerbliche/ freiberufliche Antragsteller

Wie hoch ist die Förderhöhe?

  • Zuschuss von 33 % der Kaufsumme bzw.
  • Maximal 1.000 EURO für ein Elektro Lastenrad
  • Maximal 500 EURO für ein Lastenfahrrad ohne Elektroantrieb
Wichtiger Hinweis:

wichtiger_hinweis_Berlin_foerderung_lastenpedelecs
Sobald der Hauptausschuss die Fördergelder freigegeben hat, beginnt die Förderung. Laut Webseite beginnt dies voraussichtlich Anfang Juni.
Wenn die Gelder bewilligt wurden, beginnt mit Vorlauf von 14-Tagen die Online-Stellung der Anträge. Auf Twitter wird dieses angekündigt:

Also nicht den Zeitpunkt verpassen, denn so heißt es: „Es gilt das Windhund-Prinzip: wessen Antrag zuerst bewilligt wird, der kann sich die Förderung sichern.“

Wer kann mit den Fördergeldern rechnen?

Alle Privatpersonen und Gewerbetreibende/ FreiberuflerInnen.

Welche Lastenfahrräder werden genau gefördert?

Alle neuen Lastenfahrräder und Elektro Lastenfahrräder werden gefördert. Gebrauchte Lastenräder sind von der Förderung ausgeschlossen.

Außerdem besteht die Möglichkeit sich auch Lastenanhänger fördern zu lassen. Kinderanhänger sind jedoch ausgeschlossen.

Wie wird das Antragsverfahren funktionieren?

Es wird drei Schritte geben:

Schritt 1:

  • Das Formular nutzen: ausfüllen, unterschreiben und einsenden. Oder das Formular eingescannt per E-Mail versenden.

Schritt 2:

  • Nach Bewilligung des Antrages bekommt Ihr schriftlich einen Förderbescheid mit einer Nummer zugewiesen. Dann habt Ihr eine Frist von 2 Monaten, um Euch das gewünschte Lastenfahrrad zu kaufen. Die Nummer dient der Identifikation. Falls Ihr Euch um entscheidet und Euch doch kein Lastenrad zulegen wollt und/ oder Ihr den Kauf nicht nachweist, verfällt die Nummer nach dieser Frist.

Schritt 3:

  • Nachdem Ihr das Lastenrad oder Elektro Lastenrad gekauft habt, reicht Ihr die Rechnung in Kopie ein und die Fördersumme wird auf das im Formular angegebene Konto überwiesen.

Kann ich die Bundesförderung mit dem Berliner Förderprogramm kombinieren?

Nein, das geht leider nicht. Da die Stadt Berlin und der Bund möglichst viele von Euch mit der Förderung beglücken möchten, muss man sich für ein Förderprogramm entscheiden.

Weitere Informationen könnt Ihr hier nachlesen.

Quelle Berlin

Stadt Heidelberg:

foerderung_lastenfahrraeder_Heidelberg

Seit dem 01. November 2017 subventioniert auch die Stadt Heidelberg Lastenräder und Elektro Lastenräder mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 Km/h und einer Zuladung von mindestens 40 Kilogramm. Ausgeschlossen von einer Subventionierung sind Fahrräder die im Nachhinein zu einem Lastenfahrrad umgebaut wurden oder gebrauchte Lastenfahrräder.

Wer wird gefördert?

Gefördert werden

  • natürliche Personen, die im Stadtkreis Heidelberg Ihren Wohnsitz angemeldet haben und sich für den privaten Gebrauch ein Lastenfahrrad oder Elektro Lastenfahrrad im Stadtgebiet Heidelberg anschaffen und einsetzten.

Wie hoch ist die Förderungssumme?

  • Elektro Lastenfahrräder werden in Höhe von bis zu 500 EURO pro Fahrzeug subventioniert. Voraussetzung ist jedoch der Bezug von C02-neutralem Strom aus erneuerbaren Energiequellen.
  • Lastenfahrräder ohne Elektroantrieb werden von der Stadt Heidelberg in Höhe von bis zu 300 EURO pro Lastenfahrrad gefördert.
  • Lastenanhänger werden in Höhe von bis zu 100 EURO gefördert.

Voraussetzung für die Subventionierungen ist in allen drei Fällen die Neuanschaffung!

Welche Lastenfahrräder werden denn genau gefördert?

  • Ab Werk ausgestattete elektrische Lastenfahrräder mit einer Höchstgeschwindigkeit bis zu 45 Km/h und einer Zuladung von mindestens 40 Kilogramm.
  • Neue Lastenräder ohne Elektroantrieb. Ebenfalls mit einer Zuladung von mindestens 40 Kilogramm.
  • Neue Lastenanhänger für Fahrräder oder Pedelecs mit einer Zuladung von mind. 40 Kilogramm.

Ausgeschlossen von der Subventionierung sind gebrauchte oder nachgerüstete beziehungsweise umgebaute Lastenfahrräder oder Elektro Lastenfahrräder. Auch selbstgebaute oder gebrauchte Lastenanhänger werden nicht von der Stadt Heidelberg gefördert.

Wie stelle ich einen Antrag auf Förderung?

  1. Ihr müsst den Antrag auf Subventionierung innerhalb von sechs Monaten nach Anschaffung/ Kauf (Rechnungsdatum) eines Lastenrades, Elektro Lastenrades oder Lastenanhängers beantragen.
  2. Zusätzlich müsst Ihr eine Kopie des Kaufvertrages vorlegen.
  3. Außerdem müsst Ihr bestätigen, dass das Lastenfahrrad, Elektro Lastenfahrrad oder der Lastenanhänger von Euch als Antragssteller (oder in Eurem Haushalt lebenden Familienmitgliedern) für mindestens zwölf Monate genutzt wird und nicht dauerhaft an Irgendwen weitergegeben oder verkauft wird.

Weitere und ausführliche Informationen könnt Ihr hier nachlesen.

Den Antrag könnt Ihr direkt hier ausfüllen.

Quelle Heidelberg

Weitere Städte, die private Lastenfahrräder oder elektrische Lastenfahrräder subventionieren:

Wo?

Seit wann?

Bis wann?

Für wen?

Was?

Förderhöhe?

Dachau

 

Bis Ende 2019

Privat

Lastenfahrräder

E-Lastenfahrräder

Max. 500 € Lastenfahrräder

Max. 1000 € E-Lastenfahrräder

Limburg

Feb. 2018

bis 31. Jan. 2019

Privat

E-Lastenfahrrad

600 € (zusätzlich 100 € bzw. 500 € Abwrackprämie für Kfz)

Regensburg

Nov. 2016

Seit August 2017

Privat

Lastenfahrräder

E-Lastenfahrräder

Max. 400 € Lastenfahrräder

Max. 1000 € E-Lastenfahrräder


Wo kann ich weitere Informationen und Anträge für die private Förderung von Lastenfahrrädern finden?

Im Folgenden haben wir Euch Links und Anträge für die einzelnen Städte zusammengestellt:

Dachau:

Limburg:

Regensburg:

Ein Anfang ist gemacht. Wir von Radstore.de hoffen natürlich, dass noch mehr Städte und Landkreise sich an dem Förderprogramm anschließen und somit weitere Wege für eine umweltfreundliche Verkehrswende freigemacht werden.

Wenn Ihr Euch über die gewerblichen Förderprogramme von Lastenfahrrädern und Elektro Lastenfahrrädern von Städten, Landkreisen oder dem Bund informieren wollt, dann schaut hier vorbei.

foerderung_lastenfahrraeder_bund_teil1


Hinweis:

Alle Angaben und Informationen auf dieser Seite haben wir nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen. Wir übernehmen keine Garantie auf Vollständigkeit. Dieser Beitrag dient zur Orientierung und Information.

 

Interessante Angebote für Lastenfahrräder

16 Angebote gefunden